info@suissesantehaiti.ch
Postkonto 25-14357-3

SSH lädt
auch dieses Jahr zur traditionellen
«Tea Time» ein.

Geniessen Sie mit uns vergnügliche Stunden den unvergleichlich groovigen Sound des Quartetts «Le Band»

15. Dezember 2019, 17:00 Uhr,
General-Dufour-Strasse 18, Biel,
in den Räumlichkeiten von Sanu.

Mehr Infos …

Sammie Keller hat die Reportage „Sans Filter“ genannt, weil „alles zu sehen ist: die Gesundheitszentren (Dispensaires), das Albert-Schweitzer-Spital, eine Voodoo-Zeremonie, die Landschaft, … Alles ist im Film. Es wurde nichts weggelassen, vereinfacht oder verzerrt.“

Mehr Infos…

UNSERE ZIELE

SSH engagiert sich im haïtianischen Artiobitetal, um eine minimale Gesundheits-versorgung der Bevölkerung zu stärken und Kindern mittelloser Familien eine Schulbildung zu ermöglichen.

Die Bieler Gymnasiastin Sammie Keller hat «Suisse-Santé-Haïti» als Thema ihrer Maturaarbeit gewählt. Hier finden Sie auf Französisch ein TV-Beitrag von Telebielingue.

Die Bieler Gymnasiastin Sammie Keller hat sich entschieden, ihre Maturaarbeit 2019 zum Einsatz von Suisse-Santé-Haiti in Haiti zu machen. Resultat dieser Arbeit sind ein Film und eine Fotoausstellung. Vernissage: Samstag, 24. August in Biel

 

Suisse-Santé-Haïti lanciert die Kampagne «Maternité Suisse-Santé-Haïti – Spende eine Geburt» auf https://crowdly.org/maternite_ssh/. Unterstützen Sie die Finanzierung von Geburten in unserer Maternité in Plassac. Jede Spende von 100 Franken deckt die Kosten einer Geburt.

Die jüngste Protestwelle hat auch das Artibonitetal erfasst. Die Dispensaires in Valheureux und in Plassac, die Geburtsabteilung in Plassac und die beiden Aussenstationen mussten den Betrieb einstellen. Strassenbarrikaden sowie der fehlende Treibstoff hatten den Verkehr praktisch zum Erliegen gebracht. Unsere Einrichtungen waren kaum mehr erreichbar. Am 20. Februar konnten sie den Betrieb wieder aufnehmen, nachdem sich die Lage im Land etwas beruhigt hat.

Wie jedes Jahr seit 2012 hat SSH auch 2018 ein auf die lokalen Bedürfnisse abgestimmtes Weiterbildungsprogramm für das medizinische Personal in seinen Dispensaires und im Hôpital Albert Schweitzer (HAS) durchgeführt. Die 2018 rekrutierte Gynäkologin/Geburtshelferin Danièle Schwarz kehrte Ende November in die Schweiz zurück.